Willkommen im Club

Das Team des Munich Yoga Club stellt sich vor. Bei uns hat jeder Lehrer seinen individuellen Stil. Was uns alle verbindet: Die Leidenschaft zum Yoga!

HEIKE TILLER

HEIKE TILLER

Yoga-Lehrerin

“Practice, and all is coming!”

Dieser Satz von Sri K. Pattabhi Jois beschreibt recht treffend meine ganz persönliche Yogaphilosophie: Yoga ist nichts, was du theoretisch lernen (oder vermitteln) kannst, Yoga will praktiziert werden. Und zwar mit Beharrlichkeit (Abhyasa), Hingabe und Gleichmut (Vairagya). Auch über Phasen des Zweifelns und Haderns hinweg. Und dann, eines Tages, wird Yoga dir den Weg zeigen.

Bei mir hat es einige Zeit gedauert – mein yogischer Weg verlief ebenso wie mein restlicher Lebensweg nicht geradlinig und zielstrebig, sondern war geprägt von Umwegen und Phasen des Ausprobierens, Loslassens ... und dann doch Wiederfindens. Und so bin ich schließlich nach Sivananda und Hatha Yoga über Vinyasa Flow und Bikram Yoga bei Jivamukti Yoga angekommen und habe dort meine Heimat gefunden. Ab der ersten Jivamukti-Stunde war klar, dass dies „meine“ Richtung ist – dynamisch, kraftvoll, herausfordernd, dich an deine körperlichen und geistigen Grenzen bringend; zugleich aber sehr freudvoll und mit viel Spaß verbunden. Meine kontinuierliche Praxis hat mich über die Jahre hinweg so viel Positives erfahren lassen, hat mein Leben so grundlegend verändert, ihm eine nie gekannte Tiefe und Fülle gegeben, dass der Wunsch immer stärker wurde, dies an andere weiterzugeben, sie unbedingt teilhaben zu lassen an diesem Geschenk, das Yoga heißt. Die 800-Stunden-Ausbildung zur Jivamukti-Lehrerin waren die ideale Basis dafür und prägen meinen Unterricht, der vor allem Freude an der Yogapraxis vermitteln und „the magic of yoga“ erfahrbar machen soll. Deshalb: Auf die Matte, fertig ... los!

MARKUS HOLLICH

MARKUS HOLLICH

Yoga-Lehrer

Yoga ist für mich nicht nur meine Leidenschaft, sondern auch ein Weg die Welt – sowohl meine eigene als auch die der anderen – ein wenig glücklicher zu machen.

An sich bin ich Jurist und war viele Jahre als Rechtsanwalt tätig, bis ich realisiert habe, dass uns im Konfliktfalle das Recht bzw. die Gerichte nur im seltensten Falle das geben können, was wir als Menschen wirklich benötigen. Gleichzeitig habe ich mich gefragt, was ich selber wirklich brauche, vom meinem Leben erwarte und Sinnvolles tun kann. Im Rahmen einer mehrjährigen Auszeit war ich in der großem weiten Welt unterwegs und dabei wurden Yoga und Meditation meine steten Begleiter. Yoga hat mir sehr geholfen, nicht nur meinen Körper zu entdecken und ein gesundes Körpergefühl zu entwickeln, sondern auch mich selber als Menschen zu erkennen und zu verwirklichen. Gleichzeitig hat mich Yoga fit gehalten und körperlich wie auch geistig flexibler gemacht. Seitdem ist es mir ein großes Anliegen, meine Erfahrungen und Erkenntnisse im Hinblick auf einen gesunden Körper und Geist sowie mehr Beweglichkeit, Ausgeglichenheit, Gelassenheit, und inneren Frieden an andere Menschen weiterzugeben

Mein individueller Yogastil ist vor allem durch meine Ausbildungen im „Ashtanga Yoga“ in Mysore, Indien, und mit David Swenson geprägt wie auch durch meine persönliche Yogapraxis im Ashtanga, Vinyasa und Jivamukti Yoga sowie Yin Yoga.

Jeanette

Jeanette

Ashtanga Yoga-Lehrerin

Vor über 20 Jahren habe ich Yoga kennengelernt.
Zum ersten Mal begegnete mir Ashtanga Yoga am Strand in Indien (1994). Ich war begeistert von der fordernden Abfolge der Asanas und mit welcher Leichtigkeit die fortgeschrittenen Schüler dort den Mysore Stil (selbständiges Praktizieren) ausführten. In München traf ich später auf eine kleine Ashtanga Gruppe (2001) bei der ich regelmäßig zu praktizieren begann. Neben meinem Capoeira Training, einem brasilianischen Kampftanz, den ich 11 Jahre (1991-2002) ausübte, gelang ich schließlich zum Jivamukti Yoga (2003-2016). Iyengar, Yin Yoga, Yoga Nidra, Breathwork und vieles mehr lernte ich auf unterschiedlichen Retreats und Workshops in Europa. Seit 2015 praktizierte ich wieder Ashtanga, im damals neu eröffneten Studio von Katja Kirchhofer. Dort, im Ashtanga Yoga Institut München begann ich 2017 eine einjährige Ausbildung.
Neben der Körperarbeit, fasziniert mich die Gelassenheit die ich nach einer intensiven, fordernden Praxis erfahre, kleine und große Probleme des Alltags bekommen eine andere Dimension und eine neue Betrachtungsweise. Ich bin begeistert von der Atemtechnik, die den Körper mit Sauerstoff bereichert und der puren Entspannung am Ende der Stunde. Diese immer gleichbleibende Abfolge von Asanas ist eine bewegte Atemmeditation. Es ist ein wunderbares Werkzeug welches du im besten Fall auch alleine zu Hause anwenden kannst (Mysore) für ein nach Innenrichten, besseres Wohlbefinden auf körperlicher und geistiger Ebene. Meine Absicht ist es euch dabei zu unterstützen, den Nutzen zu erkennen und zu innerer Zufriedenheit zu gelangen, im Umgang mit euch selbst, euren Mitmenschen und der Welt im Reinen zu sein.

„Practice and all is coming“, K. Pattabhi Jois

Susanne Nips

Susanne Nips

Yin- und Hatha- Yoga Lehrerin

Das Schöne für mich am Yoga ist, dass es nicht darum geht jede Haltung perfekt zu beherrschen. Sondern sich daran zu üben und weiterzuentwickeln. Man lernt seinen Körper zu spüren sowie die eigenen Grenzen kennenzulernen und diese zu akzeptieren und respektieren. Beim Yoga komme ich zu mir, finde meine innere Ruhe und gelange ins körperliche und geistige Gleichgewicht.
Zum Yoga kam ich vor vielen Jahren nach einem Burnout und einem Unfall, bei dem ich mich so schlimm an der Schulter verletzte, dass ich seither eine bleibende Einschränkung habe. Es half mir nicht nur, wieder zu mir zu finden und mich aus dem Hamsterrad „Arbeit“ zu befreien. Es verbesserte auch die Beweglichkeit meiner Schulter. Durch eine achtsame und bewusste Praxis lernte ich, dass ich nicht immer an die Grenzen gehe und man auch gar nicht alles können kann und muss. Yoga wurde für mich immer wichtiger und ich fing an, mich intensiver damit zu befassen. Schließlich absolvierte ich meine Yogalehrer-Ausbildung. Seitdem unterrichte ich mit großer Leidenschaft Hatha und Yin Yoga.
Mir liegt es sehr am Herzen, dass jeder sein Yoga und damit seinen Weg zu körperlichem Wohlbefinden und innerer Balance findet. Dabei gehe ich auf die individuellen Bedürfnisse der Schüler ein und unterstütze sie in ihrer persönlichen Yogapraxis.
Hier im Munich Yoga Club unterrichte ich Yin Yoga, einen ruhigen und sanften Yogastil. Dabei geht es vor allem darum, sich in die Haltungen langsam und möglichst ohne Kraftaufwand hinein zu entspannen und den Atem natürlich fließen zu lassen. Auf diese Weise können durch das lange Halten der Asanas Spannungen in der Muskulatur und im tieferliegenden Gewebe gelöst werden. Man lernt loszulassen, kommt zur Ruhe und findet seine innere Balance.

Patricia Kaymer

Patricia Kaymer

Yoga-Lehrerin

Ab 11.09.2019 bieten wir immer am Mittwoch um 18:30 Uhr Athleticflow, einen neuen und innovativen Kurs an. Diese Sweat Class kombiniert das Beste zweier Welten: High-Intensity & Yoga-Flow. In dieser Stunde wirst Du sowohl Dein Herz-Kreislauf-System auf Touren bringen, als auch Deine Bauchmuskulatur optimal trainieren. Gleichzeitig stärkst Du Deine Flexibilität und Balance, was Dich zu einem kompletten Athleten macht. Innerhalb dieser Stunde machst Du deine Muskeln stark und gleichzeitig lang. Du wirst ständig zwischen diesen Welten hin- und herwechseln, während Dich motivierende Sounds begleiten.

Aleka Evan

Aleka Evan

Yoga Lehrerin/ Kundalini

Sat Nam everyone:-)!
I took my first yoga class 18 years ago and by that time l had no clue how important part of my life yoga would be!
I started practising vinyasa,astanga &jivamukti yoga.
At the beggining it was all about my physical body,it took some years of practise to feel that dance between my breath,body and how l start using my mind to understand better myself ,my heart through my practise.
I completed a mini Astanga ,a Power yoga and kids ,teens yoga TTrainings.
When l practised my first kundalini class ,l knew it was love at the first sight.
I completed my 1 Level of kundalini yoga with my teacher Gurmukh Khalsa and l already study for the Moduls of the 2nd one.
I like to motivate people to tune in ,to be aware of how they feel,to embrace every aspect of them while they are getting everytime more strong ,comportable and less hard,judjmental being inside their own skin no matter what the outside circumstances are.

From my heart to yours
Love -light and Blessings
Aleka

Ina Salomon

Ina Salomon

Yoga-Lehrerin

„In der Ruhe liegt die Kraft“
Wenn ich vor einer neuen Aufgabe stehe, atme ich erst tief durch.
Das hört sich so leicht an: "atmen“. Jeder atmet.
Für mich hat Atmung aber eine ganz besondere Bedeutung.
Ich habe gelernt, bewusstes Atmen einzusetzen, um vor allem die Hürden im Leben leichter zu überwinden.
Die Yogapraxis verbindet die Atmung mit den Asanas (Stellungen, die gehalten werden), und bewusstes Atmen hilft, länger durchzuhalten.
Ich praktiziere seit 14 Jahren Yoga.
Am Anfang haben mich vor allem der sportliche Aspekt und die intensive Dehnung angesprochen.
Aber im Laufe der Jahre wurde Yoga immer mehr für mich. Es half mir vor allem, auch schwierige Phasen zu überstehen und ließ mich sowohl äußerlich als auch innerlich immer stärker werden. So wurde Yoga für mich zur Leidenschaft.
Mit der Ausbildung zur Yogalehrerin habe ich meine Leidenschaft zum Beruf gemacht.
Ich habe den ganzheitlichen Yoga nach Sivananda und somit Hathayoga im Yoga Vidya-Stil gelernt.
Die Einheiten sind nach der klassischen Grundreihe aufgebaut, die körperliche, energetische und geistige Wirkungen einschließt.
Hier im Munich Yoga Club unterrichte ich fortgeschrittene Stunden.
Das heißt, es gibt keine Zwischenentspannungen. Du entspannst in der Asana. Die Sonnengrüße sind schnell und mit Variationen.
Es gibt fortgeschrittene Asanas.
Du wirst gefordert, motiviert und kommst ins Schwitzen.
In der Tiefenentspannung lässt du alle Anspannung los und tankst neue Energie. In meinen Stunden ist es mir wichtig, dass du dich wohlfühlst.
Fortgeschritten heißt für mich, dass du deinen Körper mit seinen Grenzen kennst, und dass du selbständig Positionen verlässt, wenn es zu anstrengend wird oder diese länger hältst, wenn du dich fordern möchtest.
Durch mein Studium der Sonderpädagogik habe ich gelernt, selbst auch immer Schülerin zu sein und so freue ich mich darauf, auch von dir Neues zu lernen!

MALU MAGICS

MALU MAGICS

Arial Yoga-Lehrerin

Hi, ich bin Malu. Ich unterrichte Aerial und Vinyasa Flow Yoga in München und an besonderen Orten, wo es mich hinträgt. Ich liebe Yoga und die vielen verschiedenen Ansätze und Stile- ‘The truth is one, the paths are many.’ Yoga hilft mir, im Gleichgewicht zu bleiben und mich auf meine Werte und was mir wirklich wichtig ist zu fokussieren. Yoga bedeutet für mich an sich arbeiten und sich weiterentwickeln, durch Reflektion (Svadyaha) und Wahrhaftigkeit (Satya), im Leben wie in der Yogapraxis.

Yoga ist wie ein Anker für die Seele, zum höheren Selbst, ein Ort von dem wir ständig Neues lernen können, wenn wir bereit sind hinzuhören, zu erkennen und Heilung zulassen. Mein Unterrichtsstil ist frei, undogmatisch und durch Vinyasa Flow, Anusara, Yin und Kundalini Yoga geprägt. Jede Stunde wird anders gestaltet, je nach dem Moment und Gegebenheiten.

Hierbei integriere ich Elemente aus den Yogastilen die mich sehr inspirieren, dazu kommt noch ausgewählte Musik aus den Richtungen Ambient, Mantra, Downtempotechno, sphärische Klänge sowie Räucherrituale zur Energie und Raumreinigung, ätherische Öle, Atemarbeit und Meditation. Meine Stunden sind ein ganzheitliches Erlebnis für die Sinne und meine Intention ist, strahlende Augen zu sehen nach der Yogastunde und Menschen, die mit ihrem Herzen und ihrer Wahrheit verbunden und in ihrem Körper angekommen sind.

Sat Nam ~ truth is my identity~

SABRINA GANDER

SABRINA GANDER

Studio-Inhaberin und Yoga-Lehrerin

»Nicht der Schnellste und Stärkste siegt, sondern der, der denkt, dass er es kann.« Mit diesem Motto gehe ich nun schon seit über 30 Jahren durch die Welt und durch meinen Geburtsort München. Nach einer Ausbildung an der Schauspielschule ging mein Weg schnell weiter im privaten Radio. Morningshow bei Energy München, dann Moderatorin bei Radio Arabella, mittlerweile auch Bühnenmoderatorin für 95.5 Charivari und Marketing und PR- Expertin. Aber immer wenn mich ein Thema gereizt hat, habe ich es ausprobiert, ob ich wusste wie es geht oder nicht. Deswegen ist mein Hobby, mein Abenteuer. Jedes mal aufs Neue: eine Doku in den USA drehen, Menschen in München portraitieren, Hochzeitsreden schreiben, Coachings geben und Hörbücher vertonen.

Aber das ist ja nur mein Job... Mein Leben bedeutet für mich Zeit und Auszeit und beides genießen. Die Sonne einatmen und das Leben ausstrahlen.

Seit ich 16 Jahre alt bin, hat mich mein Weg immer wieder auf die Yoga Matte geführt. Dabei habe ich viele Stile ausprobiert und mich als Vinyasa Basic - Lehrerin und Ashtanga Lehrerin (nach Ronald Steiner) ausbilden lassen. Für mich bedeutet Yoga nach innen blicken, zur Ruhe kommen, sich selbst immer wieder neu erfahren und auch sich selbst (er-)tragen. Denn wir wohnen ja schließlich ein ganzes Leben in diesem Körper. Wer meine Stunden besucht, wird eine humorvolle, aber intensive Praxis erleben. Ich versuche immer wieder zu reflektieren, also euch auf der Matte. Es geht nicht um den Lehrer, der ist nur der Begleiter im Raum, sondern um euren Yoga-Weg. Und wenn ihr ein paar dieser Schritte in unserem Studio geht, dann bin ich dankbar für eure Zeit und freue mich, mit euch zu erleben und zu erfahren was in jeder kostbaren Minute so passiert.

Besucht mich gerne in den "Start me up" Stunden, ein guter Rolling Stones Titel. Auch das gehört eben dazu: die richtige Melodie für jeden zu finden.
Bis bald im Munich Yoga Club

ULI MÜLLER

ULI MÜLLER

Yoga-Lehrerin

No coffee no prana – ohne Kaffee bringt mich morgens niemand auf die Matte. Am häufigsten findet man mich beim Ashtanga Üben in der Früh, aber auch sonst haben mich viele verschiedene Yogastile auf meinem, auch sonst, nicht so ganz gradlinigem Weg, begleitet.

Ständige Verspannungen beim Bücher wälzen während meines Soziologie-Studiums brachten mich in meine erste Yogastunde. Schnell bemerkte ich die heilsame Wirkung der beständigen Praxis für Körper und Geist. Yoga gibt mir immer wieder aufs Neue Stabilität und Halt auch in turbulenten Zeiten.

Erste Schritte zum Lehrerdasein machte ich während meiner Vinyasa Yoga Ausbildung 2015 im YAM Yogastudio in München bei Regina Gambarte/ Oliver Veitinger / Binh Le.

Neben den Vinyasa Stunden, zog mich auch das Ashtanga Yoga immer mehr an. So kam ich zu mehreren Weiterbildungen und Assistenzen: im Ashtanga Yoga Studio München (Methode nach Dr. Roland Steiner) und bei Binh Le im Mysoreprogramm im Patrick Broome Studio Lehel.

Das Unterrichten hat meine Begeisterung für die Arbeit mit Menschen geweckt, deshalb mache ich aktuell eine Ausbildung zur Physiotherapeutin, was ich auch in meinen Stunden mit einfließen lasse. In regelmäßigen Workshops im Bereich Energy Healing & Adjustments bei Petri Räisänen vertiefe ich meine Erfahrungen für das Assistieren in meinen Yogastunden. In diesen Stunden achte ich darauf, die Yogapraxis mit Humor zu sehen, wir haben alle solche und solche Tage! Ausrichtung, die Verbindung der Asanas mit dem Atem, die heilsame Kraft der Berührung und das Spüren des eigenen Körpers sind mir dabei wichtig. Die Yogapraxis gemeinsam mit meinen Yogaschülerinnen und -schülern zu erleben, bereitet mir wahnsinnig viel Freude.

ZSUZSA SZABO

ZSUZSA SZABO

Yoga-Lehrerin

Bevor ich mich zur Hatha Vinyasa Yogalehrerin ausbilden ließ, habe ich knapp 10 Jahre Erfahrung im Hatha, Vinyasa und Bhakti Yoga gesammelt. Die Grundausbildung zur Hatha-Vinyasa Yogalehrerin habe ich bei Dr. Patrick Broome und Timo Wahl absolviert. Zurzeit absolviere ich eine Apprenticeship bei der Patrick Broome Akademie und eine Ausbildung zur Ayurvedischen Ernährungsberaterin bei der Seva Akademie.

Ein achtsamer Umgang mit unserem Körper und Geist ist sowohl in unserer Praxis als auch im Alltag wichtig. Der Zustand und die Leistungsfähigkeit des Körpers und des Geistes ist jeden Tag unterschiedlich. Das merken wir auf mehreren Ebenen, im Körper, im Geist und sogar in unserer Verdauung. Dementsprechend brauchen wir jeden Tag eine unterschiedliche und angepasste Praxis. Liebe und Akzeptanz uns, unserem Körper und Geist gegenüber sind die wichtigsten Grundlagen einer Yogapraxis.

SARAH TENHAUSEN

SARAH TENHAUSEN

Yoga-Lehrerin

Yoga ist die Leidenschaft, die mir genug Kraft gibt, um die tägliche Achterbahnfahrt des Lebens zu meistern. Bewegung war schon immer ein fester Bestandteil meines Lebens. Ich liebe Boardsport aller Art und bin gern draußen. Außerdem habe ich jahrelang in Fitness-Studios gearbeitet. Hätte man mir damals erzählt, dass ich Yoga-Lehrerin werde, hätte ich wohl gelacht. Angefangen habe ich mit Yoga, um einen Ausgleich zu anderen actiongeladenen Sportarten zu finden. Das Yoga viel mehr ist als nur Dehnen und Entspannen habe ich dann erst gemerkt. Nach und nach nahm Yoga immer mehr Raum in meinem Leben ein. Meine Yoga-Lehrer-Ausbildung habe ich auf Bali gemacht.

Selber praktiziere ich vor allem Ashtanga, aber auch Vinyasa. Da ich selber die Abwechslung brauche und obendrein gern Musik zum Yoga höre, unterrichte ich eine ashtanga-inspirierte Form von Vinyasa. You can call it a motherf***ing remix!

Andrea Szodruch

Andrea Szodruch

Yoga Lehrerin

Andrea ist eine Powerfrau. Sie steckt voller Energie und Tatendrang und betreibt selbst fast jeden Tag Sport. Yoga, CrossFit und Laufen sind für sie keine Gegensätze, sondern gleichberechtigte Bestandteile eines ganzheitlichen Trainings. So profitiert sie in jeder der drei Disziplinen jeweils von der anderen. Andrea ist daher das lebende Beispiel, dass Yoga und Functional Training eine wunderbare Kombination sind. daraus ist auch ihre Ausbildung Functional Yoga und das dazugehörige Buch erschienen.

In ihren Stunden und Workshops begeistert sie mit einer Mischung aus kraftvollen und ruhigen Elementen , legt viel Wert auf Technik und konnte mit ihrer Art schon viele Menschen für Yoga begeistern. Diese Leidenschaft gibt sie an ihre Kunden und Teilnehmer mit viel Energie weiter.

Qualifikationen:

250 Std Ausbildung (Vinyasa Yoga Master Diplom, The Upgrade Inside Yoga)
Dipl.Sport- und Gesundheitstrainerin
Personal Trainerin
Hier findest du mehr über Andrea: www.andrea-szdoruch.de

KATI

KATI

Pränatal Yoga-Lehrerin

Yoga war und ist meine Chance, aus dem Hamsterrad Alltag auszusteigen und alles hinter mir zu lassen. Es ist meine Chance, Ruhe zu erfahren und zu entschleunigen, meine Grenzen kennen zulernen, sie zu akzeptieren und auch zu überwinden. Die regelmäßige Yogapraxis klärt meinen Blick auf das Wesentliche, lehrt mich in Gelassenheit und Demut und schenkt mir Freiheit und Leichtigkeit.
Mich selbst zu spüren und bedingungslos zu lieben, ist das größte Geschenk, was mir meine Yogapraxis bisher gemacht hat. Dieses Geschenk möchte ich gerne an meine Schüler weitergeben.
Mit der Ausbildung zur Yogalehrerin schließt sich ein Kreis – ich komme zurück zu meiner Berufung: Die Arbeit mit und an dem Menschen. Als examinierte Krankenschwester weiß ich um die Komplexität und Individualität des menschlichen Körpers. Meine Schüler führe ich in meinen Yogastunden immer wieder an ihre Grenzen und gebe ihnen viel Raum, um ins Spüren zu gehen und sich selbst Nahe zu sein, so in ihre eigenen Tiefen abzutauchen und wie ein Phoenix aus der Asche neu zu erstrahlen.

Besonders das Unterrichten von Prenatal und Postnatal Yoga lässt mein Herz höher schlagen. Ich empfinde es als eine besondere Ehre, die werdenden und jungen Mütter in dieser besonderen und aufregenden Zeit begleiten zu dürfen.